Über uns

Unsere Gruppe, die Pfadfindergruppe 58, zählt durch ihr rund 80jähriges Bestehen zu den ältesten Gruppen Wiens.

Unsere Gruppe zeichnet sich besonders durch ihr familiäres Klima aus und garantiert, auf Grund langjähriger Erfahrung und guter Ausbildung der verantwortlichen Leiter und Leiterinnen, ein ausgewogenes und auf die Kinder und Jugendlichen abgestimmtes Programm. Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zu engagierten Erwachsenen zu begleiten.

Wir sind Teil der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) und damit anerkannt durch die beiden Weltverbände „World Association of Girl Guides und Girl Scouts“ und „World Organization of the Scout Movement“.

Die PPÖ sind mit über 80.000 Mitgliedern die größte Kinder- und Jugendorganisation Österreichs und nach ihren Grundsätzen demokratisch und parteipolitisch unabhängig. Wir stehen Menschen aller Hautfarben und aller Religionsgemeinschaften offen, treten für Umweltschutz ein, fördern partnerschaftliche Zusammenarbeit und erziehen zum Frieden.

Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) sind eine Jugendbewegung,

  • deren JugendleiterInnen ehrenamtlich und gemeinnützig aktiv sind,
  • die auf dem Gebiet der außerschulischen Jugendarbeit und Freizeitpädagogik tätig ist,
  • die Umweltpädagogik als Erziehungsschwerpunkt erkennt und zum verantwortungsbewussten Verhalten in der Umwelt anleitet,
  • die demokratisch aufgebaut ist und sich zu einer freien demokratischen Gesellschaftsordnung bekennt,
  • die interkonfessionell ist, aber Religion als Grundlage der Erziehung betrachtet,
  • die überparteilich ist, aber für aktives gesellschaftspolitisches Engagement ihrer Mitglieder eintritt,
  • die sich zur aktiven Friedenserziehung bekennt, und
  • die mithilft, junge Menschen zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten und mündigen BürgerInnen zu erziehen.

Leitbild der Pfadfinder
Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen
World Organisation of the Scout Movement
World Association of Girl Guides and Girls Scouts

Comments are closed.